Jahresbericht 2021


Liebe Leserin, lieber Leser

2021 war für die Rodtegg ein gutes Jahr. Ja, auch dieses Jahr stand abermals im Zeichen der Pandemie. Der Alltag war für Klientel und Mitarbeitende dadurch ein beschwerlicher.  Und doch gab es diese schönen Momente. Je strenger die Massnahmen im Alltag Distanz verlangten, umso mehr legten wir Wert auf emotionale Nähe. Corona hat uns noch enger zusammengebracht und gezeigt, wie wir mit Ausdauer und Zuversicht gemeinsam stark sind.

2021 war gut, weil wir unseren Grundauftrag weiterhin erfolgreich umsetzen konnten: Menschen mit Beeinträchtigung Raum und Betreuung bieten und sie am Leben teilhaben lassen. Die Rodtegg-Angebote sind gefragt und sehr gut ausgelastet, was sich im erfreulichen Jahresabschluss zeigt. Wir dürfen auch in Krisenzeiten auf verlässliche kantonale Partner und Institutionen zählen.

2021 war gut, weil wir Neues wagen und Bewährtes noch verbessern konnten. Hervorzuheben sind die anrollenden Rodtegg-Roadshows und die ersten Versuche neben stationären Angeboten auch ambulante Dienste anzubieten. Ausserdem konnten wir eine neue Website lancieren und einen ersten Newsletter verschicken. Sie sehen, die Stiftung Rodtegg tut Gutes und berichtet attraktiv darüber. Schliesslich sind wir auch auf Sponsorengelder und Spenden angewiesen und wollen bewusst mit der Bevölkerung im Austausch stehen.

Auch gut war das Jahr 2021, weil wir uns auf Verpasstes noch freuen dürfen: Das Fest zum 40. Jubiläum findet nun pandemiebedingt ein Jahr später statt. Am 11. Juni 2022 wird mit einem öffentlichen Jubiläumsfest fröhlich nachgefeiert. Im ersten digitalen Jahresbericht der Stiftung Rodtegg erfahren Sie viele Geschichten zum vergangenen Jahr und Sie können nach Belieben in die Finanzkennzahlen eintauchen. Mit Ihrem Interesse treten Sie in eine symbolische Verbindung mit uns, und dafür bedanken wir uns.

Susanne Truttmann, Präsidentin Stiftungsrat

Helmut Bühler, Direktor

Highlights 2021


40 Jahre Rodtegg

Wo einst der idyllische Bauernhof Rodtegg stand, hat sich in den letzten 40 Jahren eine lebhafte Stiftung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Menschen mit körperlicher Behinderung entwickelt.

Kreativ und individuell dank Corona

Neues Jahr – Neues Glück! Die verschärften Corona Massnahmen verlangten einen neuen Atelierplan. Die Wohngruppen besuchten geschlossen ein Atelier. Es wurden Kerzen und Beton gegossen und vieles mehr. Mit den Kreationen wurde saisonal das Restaurant dekoriert. Die Produkte stehen auch im Shop zum Verkauf.

Haustagung zu Unterstützte Kommunikation

Mit gutem Schutzkonzept konnte die Rodtegg am 20.August 2021 ihre alljährliche Haustagung wie gewohnt durchführen. Thema in diesem Jahr war UK (Unterstützte Kommunikation). Neben interessanten Referaten am Morgen gab es am Nachmittag lehrreiche Workshops zu besuchen.

Rodtegg Roadshow «Einzigartig anders»

Wie spreche ich eine behinderte Person an? Darf ich das überhaupt? Wie fühlt es sich an, den ganzen Tag im Rollstuhl zu sitzen? Mit unserer Roadshow sensibilisieren wir Sekundarstufenschüler*innen im Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Solidarität am Luzerner Stadtlauf

Der Luzerner Stadtlauf 2021 war solidarisch mit der Stiftung Rodtegg. Nach der Verschiebung im Jahr 2020 konnte dieses Laufsportereignis am 12. September 2021 endlich stattfinden.

Stiftungsrat & Geschäftsleitung per 31.12.2021


Stiftungsrat

Susanne Truttmann
Präsidentin

Peter Felber
Vizepräsident

Barbara Dober-Fuchs
Mitglied

Charles Vincent
Mitglied

Jörg Ziemsen
Mitglied

Daniel Rüttimann
Mitglied

Raetus Cattelan
Mitglied

Marcus Wüest
Mitglied

Geschäftsleitung

Helmut Bühler
Direktor

Judith Stocker
Bereichsleiterin Kinder
und Jugendliche,
Stv. Direktorin

Christa Stocker
Bereichsleiterin
Therapie & Pflege

Regula Amgarten
Bereichsleiterin
Erwachsene

Thomas Brühlmann
Bereichsleiter Dienste

Spenden


Spender*innen 2021:

518

Spenden 2021 CHF:

158’759

  • Spenden ab CHF 1’000

    BDO AG, Luzern, 1’000.00, Beda Forbrich-Stiftung, Luzern, 10’400.00; Cerebral Stiftung, Bern, 2’000.00; CKW Conex AG, Luzern, 2’500.00; CKW Conex AG, Stans, 2’000.00, Erben von Anna Greber-Müller, Horw, 15’000.00; EWL, Luzern, 2’000.00, Fidigit AG, Luzern, 2’000.00, Frauennetz Meggen, Meggen, 3’000.00; Gelbart AG/Ortho-Team AG, Luzern, 2’000.00, Germann Peter und Gaby, Kriens, 2’000.00; Innovation Process Technology AG, Zug, 10’000.00; Luzerner Kantonalbank, Luzern, 2’000.00, Passerini Mario, Luzern, 2’500.00; Rocket GmbH, Luzern, 2’000.00, Röm.-kath. Pfarramt, Horw, 1’870.00; Schärli Architekten AG, Luzern, 2’000.00, Schmid Erwin, Obernau, 3’700.00; Schumacher-Stalder Ernst und Maria, Rotkreuz, 1’400.00; Schweizerische Mobiliar, Luzern, 1’000.00; Sprecher Rita, Reinach BL, 1’000.00; Stäuble-Fürer Leo und Lilo, Kriens, 1’000.00; Stiftung Joseph-Willmann-Haus in Luzern, 8’000.00; Stonecourt Wild Chapter, Luzern, 4’600.00; Verein Luzerner Stadtlauf, Luzern, 7’300.00; Vereinigung Cerebral Zentralschweiz, Luzern, 5’000.00, Vocom Informatik AG, Alpnach, 2’000.00

  • Spenden ab CHF 500 bis 999

    Belousov und Guritanu Andrey und Violeta, Zürich; Bieri Anton, Escholzmatt; Birrer Urs und Patrizia, Weggis; diePROJEKTFABRIK AG, Luzern; Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde, Küssnacht am Rigi; Flüss Kapel-lenverwaltung, Nottwil; Galliker W. und H., Horw; Härri Lorella, Ammerswil AG; Hug Gregor, Rain; Katholisches Pfarramt Ballwil, Ballwil; Katholisches Pfarramt Bruder Klaus, Kriens; Kunz Meinrad, Neuenkirch; Matter Metall-bau AG, Luzern; Passerini Willy, Luzern; Pfarramt Römisch-Katholisches, Inwil; Pfarramt St. Anton – St. Michael, Luzern; Sacchelli Antonio und Mathilde, Luzern; Wüest Marcus, Adligenswil

  • Spenden ab CHF 50 bis 499

    Achermann Walter, Eschenbach; Achermann-Bättig Heidi, Kriens; Adam Ruth, Olten; Alois Eberli GmbH, Altwis; Anderes Cécile, Luzern; Arnold Bruno, Gretzenbach; Auer Werner, Ebikon; Bannwart Hans und Maria, Ebikon; Bättig Werner, Luzern; Bättig-Wey Katharina, Sursee; Baugenossenschaft Pilatus, Horw; Baumann-Fischer Hans-Peter, Vitznau; Baumli Daniel, Urswil; Benke Jozsef Istvan, Trimbach; Betten Thaler AG, Luzern; Bieri Andrea Elisabeth, Zürich; Bieri-Dollé Bertha, Buchrain; Birrer Pius und Ursi, Hitzkirch; Böcklin-Bosshart Ruth, Horw; Borer-Birrer Theresia, Zug; Brandenberger Alfred, Bern; Brülhart-Koch Marta, Wikon; Brun Hannes und Verena, Kriens; Brun Hedy, Cham; Bründler Benno, Ruswil; Brunner Hansruedi, Adligenswil; Bucheli Myrta, Kriens; Bucher Erich, Römerswil; Bucher Reto, Escholzmatt; Bucher Rosmarie, Hochdorf; Büchler Franz und Lisbeth, Emmenbrücke; Buck Anton, Baldegg; Bühler Adolf und Ruth, Ruswil; Bühler Helmut, Ruswil; Bühler Max, Hasliberg Wasserwendi; Bühlmann Maria, Ruswil; Bun Marcel und Ursula, Hausen am Albis; Bürgi-Sidler Silvia, Kriens; Burri Erna, Rain; Chirchenchor Römerswil, Römerswil LU; Cysat Apotheke, Luzern; Disler Klara, Trimbach; Donauer-Amstutz Frieda, Merlischachen; Dörig Josy, Neudorf; Duss André, Neuenkirch; Eberle Alois und Verena, Altwis; Ehrensberger Frieda, Bülach; Eichenberger Arnold, Mosen; Einfache Gesellschaft Harlacher + Stocker hema-FIT, Rain; Elmiger Bruno, Römerswil; Elmiger-Estermann Margrit, Hochdorf; Erni Gisela, Schenkon; Estermann Alois, Hildisrieden; Estermann Doris, Hildisrieden; Estermann Ruth, Hildisrieden; Estermann Theres, Luzern; Etter Ulrich und Annelis, Rothenburg; Evang.-ref. Kirchgemeinde Kriens, Kriens; Evang.-ref. Kirchgemeinde Meggen, Meggen; Fankhauser Andreas, Langnau b. Reiden; Felder-Meyer Hedy, Luzern; Felder-Oetterli Walter, Dagmersellen; Fischer-Kaufmann Erika und Walter, Luzern; Friedau Peter und Doris, Küsnacht; Frischkopf Jonas, Römerswil; Fuchs Josef, Römerswil; Fuchs Otto und Lisbeth, Buttisholz; Fuchs-Weber Peter und Margrit, Horw; Fuchs-Wolf Hans und Ursula, La Punt Chamues-ch; Funk Milo und Frieda, Kriens; Furrer-Amrein Anton und Paula, Gunzwil; Furter Willi und Dorly, Zürich; Gabriel Josef, Römerswil; Galbier Doris, Adligenswil; Galbier Martin, Adligenswil; Galliker Werner, Gunzwil; Galliker-Arnold Baptist, Römerswil; Geu-Müller Christina, Muri AG; Gisler Ernst und Elisabeth, Adligenswil; Gloor Willi, Reiden; Gmür-Lüthi Remo und Denise, Luzern; Gmür-Schönenberger Andrea, Luzern; Grüter-Berger Bruno und Heidy, Lungern; Haas-Wilhelm Remo und Susanne, Aesch LU; Häller Josef, Eich; Häller Marcel, Holzhäusern; Hangartner-Häller Charlotte, Kriens; Hauri Victor, Emmenbrücke; Hauri Werner und Vreni, Rothenburg; Heggli-Suter Anton, Baldegg; Helfenstein Anton, Geuensee; Heller Kathrin, Büron; Hintermeister Hansruedi, Wiesendangen; Hirsbrunner Bruno, Trimbach; Hofstetter Beat, Stans; Hotz Marcel, Meggen; Iff Christian, Luterbach; Imbach Rolf und Annemarie, Kriens; Ineichen-Bieri Josef und Edith, Sempach; Josef Häller, Eich; Kasper Sabina Monica, Gretzenbach; Keller Martin, Zürich; Kilchmann Josef und Pia, Luzern; Kiser Augustin Anton, Alpnach Dorf; Kiser Stini Bauplanungs GmbH, Alpnach Dorf; Koch Bruno, Schötz; Kronenberg Vreni, Gettnau; Küng Stefan, Ruswil; Kunz + Huber AG, Zürich; Kurmann Ruth, Dierikon; Kurmann Ueli, Hochdorf; Küttel Richard und Caroline, Merlischachen; Lang Alfred, Reiden; Lanz Michèle, Luzern; Lärch Walter, Kriens; Lauber Peter, Kriens; Leisibach Alois, Azmoos; Leuenberger-Hersche P. und E., Luzern; Lichtsteiner Bernadette, Sursee; Limacher Anton, Escholzmatt; Lismergruppe St. Michael, Luzern; Lötscher-Stöckli Hilda, Luzern; Luginbühl Christian, Trimbach; Luginbühl Ulrich und Rosmarie, Benglen; Lustenberger Hanspeter und Annemarie, Malters; Macek Werner und Pia, Luzern; Machuta Maxie, Oberentfelden; Mahler Kurt, Obernau; Märchy-Stüchelil Tiziana, Luzern; Marini-Stirnimann Annamarie, Meggen; Marti Karin Ursula, Kreins; Mathis Heinz, Emmenbrücke; Meyer Johnny und Gertrud, Hochdorf; Michel Not und Barblina, Chur; Mores Olivier und Tanja, Menzberg; Muff-Künzli Heidi, Nottwil; Muhl Goerg und Alice, Reinach BL; Müller-Meyer Otto und Bernadette, Luzern; Murer-Gremion Marcel, Beckenried; Mürlebach-Brändli Christian und Sandra, Meggen; Niederberger Heinz und Barbara, Hohenrain; Niederberger Klara, Kastanienbaum; Niederberger Marius, Stansstad; Niederberger-Kurmann Erwin und Monika, Luzern; Oehen Ursula, Retschwil; Oehen-Lenz Urs, Bellwald; Oestreicher Madeleine, Bern; Pachera-Stöckli Arno und Didi, Luzern; Pfarramt römisch-katholisch, Luzern; Physiotherapie Christa Bühler GmbH, Küssnacht am Rigi; Portmann Hansruedi, Emmenbrücke; Radisson Blu Hotel, Luzern; Ranner Heinz, Ebikon; Rast-Stocker Walter und Beatrice, Ermensee; Reichmuth-Greter Urs, Steinen; Reinhard Peter, Horw; Renggli-Estermann Lydia, Schenkon; Rogger Sanitär-Heizung AG, Buttisholz; Rölli Antoinette, Kaltbach; Röm.kath. Kirchgemeinde, Kriens; Römsiches Katholisches Pfarramt, Ebikon; Ryser-Vogel Urs, Cham; Sager Monika, Reiden; Sager Urs, Reiden; Samariterverein Hochdorf und Umgebung, Hochdorf; Schärli Architekten AG, Luzern; Schenk F. und L.B., Orpund; Scherer Esther, Weggis; Scherer Josef, Beromünster; Scherer Maria Agatha, Baldegg; Schmid René und Sonja, Rothenburg; Schmid Walter, Hildisrieden; Schmidig Urs, Eich; Schuler Josef, Baar; Schürmann Mathias, Luzern; Schwander René, Rothenburg; Schwegler Leo und Lucia, Hochdorf; Schwegler-Schmidli Beatrice, Sursee; Sennhauser Fabian, Malters; Senti Lerch Franziska, Kriens; Setz Hansjörg, Zofingen; Shane-Murer Marie-Theres, Cham; Sidler Benno, Luzern; Sidler Michael, Luzern; Sidler-Herzog Beat und Pia, Neudorf; Spahn Samuel, Dinhard; Spielhofer Ruth, Römerswil LU; Stähelin-Marty Max und Brigitte, St. Niklausen; Stalder Hans, Sursee; Stalder-Brun Roger und Andrea, Sursee; Stammbach Max, Kriens; Steffen Alois und Anneliese, Luzern; Steiger Hans, Reiden; Steinberger Maja, Luzern; Stiftung Felsenheim, Sachseln; Stofer Carina, Ebikon; Süess-Portmann Anton, Emmenbrücke; Schweizer Mozartweg , Aarburg; Tarantino-Bühler Käthy, Kriens; Thaler-Frey Walter und Maria-Elisabeth, Luzern; Thalmann Irene, Muhen; Thalmann-Luginbühl Sabina, Wisen SO; Thürig-Gygax Rosa, Kriens; Tschopp-Heini Lisbeth, Eschenbach LU; Tschümperlin Barbara, Schwyz; Ulmer Pierre-Alain und Heidi, Kriens; Ulrich Andreas, Hildisrieden; Wagner Michel, Birsfelden; Wallimann Livia, Sursee; Wallimann Holding AG, Beromünster; Weber Lotti, Luzern; Wicki Erwin, Römerswil; Wicki Hubert, Baldegg; Wicki Werner, Root; Wicki-Meyer Ruth, Hünenberg; Wohngenossenschaft Geissenstein – EBG, Luzern; Wolfisberg-Müller Hans und Monika, Combremont-le-Grand/VD; Wüest Franz, Rickenbach; Wyss Gottfried und Brigitte, Ebikon; Wyss Josef und Ruth, Luzern; Zängerle-Bucher Ida, Weggis; Ziemssen Jörg, Obernau; Zihlmann Pius und Monika, Adligenswil; Zimmermann und Abt Raphael und Petra, Rain; Zortea-Armbruster Jürg und Ulrike, Neuenkirch; Zurgilgen Otto, Römerswil

  • Spenden ab CHF 1 bis 49

    117 weitere Spender*innen, die mit Beträgen zwischen 1.00 und 49.00 Franken einen Betrag von total 3’139.15 spendeten.

Finanzbericht


Kommentar zur Jahresrechnung 2021

Die Jahresrechnung der Stiftung Rodtegg schliesst bei einem Umsatz von CHF 20.17 Mio. mit einem Gewinn von CHF 347’711 ab. Budgetiert war ein Verlust von CHF 82’148. Die Abweichung ist insbesondere auf die Auflösung des Schwankungsfonds der IV (CHF TSD 322) sowie auf die leicht höhere Auslastung zurückzuführen. Die COVID-19-Pandemie prägte die Rodtegg Stiftung auch im Jahr 2021 spürbar: Sie bescherte uns im ersten Halbjahr Ertragsausfälle in den Bereichen Vermietungen/Catering. Im vierten Quartal führten viele Personalausfälle zu höheren Stellvertretungskosten und zu Einbussen bei Dienstleistungen. Im Weiteren sind zusätzliche Kosten angefallen für Reinigungs- und Gesundheitsmaterial. Alles in allem verursachte die Pandemie im Jahr 2021 Mehrkosten von rund CHF TSD 120.
Erstmals ist in der Erfolgsrechnung die Spendenbewirtschaftung inkludiert: Spendeneingang, Spendenverwendung sowie die Veränderung des Fonds für zweckgebundene Spenden. Für die Gesamtbetrachtung ist der Einbezug der Spenden neutral. Bei einem Betriebsaufwand von CHF 19.94 Mio. erzielen wir ein positives Betriebsergebnis von CHF TSD 232.4. Rechnet man den Effekt der Spenden (Eingang/Verwendung) heraus, fällt das Betriebsergebnis um CHF TSD 101 schlechter aus. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Verschlechterung um CHF TSD 518.5 (bereinigt um die Spenden). Die Personalkosten liegen infolge intensiverer Betreuung über dem Vorjahr (CHF TSD 446.8). Der übrige Betriebsaufwand ist bereinigt durch die Spendenverwendung höher als im Vorjahr ausgefallen (CHF TSD 253). Der Aufwand für den Fahrdienst und die Kosten für Digitalisierungsmassnahmen haben deutlich zugenommen. Dank digitaler Arbeitsmethoden erhoffen wir uns für die Zukunft Effizienzgewinne.

Beiträge an die Angebote austariert
Die Finanzierung der Rodtegg setzt sich vor allem aus den Beiträgen des Kantons Luzern sowie dem WAS Luzern zusammen. Die Angebote der Dienststelle Volksschulbildung (Schule, Integrative Sonderschulung) schliessen mit einem Gewinn von CHF TSD 13 ab, jene der Dienststelle Soziales und Gesundheit (Wohnen, Arbeit) mit einem Gewinn von insgesamt CHF TSD 32. Beim Angebot der WAS (Bürofachschule) verzeichnen wir einen Gewinn von CHF TSD 303 aufgrund eines ausserordentlichen Ertrags von CHF TSD 322.

Ausblick
Für das Jahr 2022 gehen wir von einem leicht positiven Resultat aus. Die Tarife ändern sich nicht wesentlich, die Auslastung bleibt hoch und der Betreuungsaufwand sollte sich gemäss aktuellem Stand fortsetzen.

Bilanz

AKTIVEN (CHF 1’000) 31.12.202131.12.2020
Flüssige Mittel1’1291’873
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen netto3’0322’473
Übrige kurzfristige Forderungen037
Vorräte und nicht fakturierte Dienstleistungen 9184
Aktive Rechnungsabgrenzungen5049
Umlaufvermögen4’3024’516
Mobile Sachanlagen534489
Immobile Sachanlagen8’6488’582
Immaterielle Werte201216
Anlagevermögen9’3839’287
Total AKTIVEN13’68513’803
PASSIVEN (CHF 1’000)31.12.202131.12.2020
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen1’0931’257
Kurzfristige verzinsliche Verbindlichkeiten60240
Übrige kurzfristige Verbindlichkeiten 1024
Passive Rechnungsabgrenzungen279198
Rückstellungen 9191
Fremdkapital kurzfristig1’5331’810
Langfristige verzinsliche Verbindlichkeiten 6’6726’643
Rückstellungen 7979
Schwankungsfonds1’5721’473
Fondskapitalien2’0461’944
Fremdkapital langfristig10’36910’139
Fremdkapital11’90211’949
Stiftungskapital505505
Freiwillige Gewinnreserven:
Reserven
Jahresergebnis

930
348

930
420
Organisationskapital1’7831’855
Total PASSIVEN13’68513’804

Erfolgsrechnung

CHF 1’000 31.12.202131.12.2020
Ertrag Leistungen Kanton Luzern13’00213’187
Ertrag Leistungen ausserkantonal4’4873’995
Berufliche Ausbildung170446
IV-Erträge1’056948
Übrige Erträge1’2991’222
Beiträge und Spenden159
Nettoerlös aus Lieferungen und Leistungen20’17319’798
Personalaufwand-13’693-13’252
Sozialversicherungsaufwand-2’531-2’482
Übriger Personalaufwand-278-321
Personalaufwand16’50216’055
Medizinischer Bedarf-6-12
Lebensmittel und Getränke-354-317
Haushalt-151-144
Unterhalt-720-688
Mieten und Leasing-7-7
Energie und Wasser-238-227
Schule und Ausbildung-86-74
Büro und Verwaltungsrat-262-178
Sachversicherungen-62-64
Taxiaufwand-856-768
Gebühren und Entsorgung-51-50
Übriger Sachaufwand-1-6
Aufwand für bürowärkstatt-19-24
Spendenverwendung-57-0
Übriger bertrieblicher Aufwand-2’870-2’559
Aufwand für Anlagenutzung-568-665
Abschreibungen und Wertberichtigungen Sachlagen-568-665
Betriebsergebnis233519
Finanzaufwand-103-121
Finanzertrag03
Finanzaufwand und Finanzertrag-103-118
ausserordentlicher Aufwand-20
Ausserordentlicher Ertrag32119
Ausserordentlicher Erfolg31919
Jahresergebnis vor Spendenzuweisung449420
Zuweisung Spendenfonds-1010
Jahresergebnis348420

Anhang

20212020

die rodtegg, Stiftung für Menschen
mit körperlicher Behinderung, 6005 Luzern 

1. Angaben über die in der Jahresrechnung angewandten Grundsätze 

Die vorliegende Jahresrechnung wurde gemäss den Vorschriften des Schweize­rischen Gesetzes, insbesondere der Artikel über die kaufmännische Buchfüh­rung und Rechnungslegung (Art. 957 bis 962 OR) erstellt.
In der Jahresrechnung wurden die folgenden wesentlichen Grundsätze angewendet:

Sachanlagen:

Die Sachanlagen werden indirekt abgeschrieben. Die Abschreibungen erfolgen nach der linearen Methode. Die Aktivierungsgrenze liegt bei CHF 3’000 für Mobilien sowie bei CHF 50’000 für Immobilien. Kleinere Anschaffungen und Investitionen, welche diese Summe nicht erreichen, werden im Aufwand verbucht.
Die hinterlegten Nutzungsdauern entsprechen den Richtlinien zur Leistungs­abgeltung der Interkantonalen Vereinbarung für soziale Einrichtungen (IVSE) und wurden auch im Gesetz Soziale Einrichtungen (SEG) übernommen.

Die Nutzungsdauern betragen:

Immobilien, Hochbauten40 J.40 J.
Immobilien, Umbauten, Installationen40 J.40 J.
Mobiliar, Ausstattungen, Maschinen5 J.5 J.
Fahrzeuge5 J.5 J.
Informatik und Kommunikationssysteme3 J.3 J.

Die Nutzungsdauer von Immobilien wurde auf der Basis der Finanzentscheide der Regierung (Umsetzung Projekt Leistungen und Strukturen II) auf den 1. Januar 2017 von 33 Jahren auf 40 Jahren verlängert.

Schwankungsfonds

Die Rücklagen richten sich nach §47 der Verordnung zum Gesetz über soziale Einrichtungen des Kantons Luzern, welches seit dem 01.01.2020 gültig ist. Der Schwankungsfonds IV wurde aufgrund Anweisung des Bundesamts für Sozial­versicherungen BSV per 31.12.2021 erfolgswirksam aufgelöst.1’571’7121’472’835

Fondskapitalen

Zweckgebundene Fondskapitalien enthalten noch nicht verwendete Spenden­gelder, die von den Spendenden für einen bestimmten Zweck einbezahlt wurden. Verwendungen von Spendengelder werden nach Fondsreglement geregelt.2’045’5431’944’121
2. Angaben und Erläuterungen zu Positionen der Bilanz und Erfolgsrechnung
Mobilien179’865231’785
Fahrzeuge194’660145’843
EDV159’446111’454
Mobile Sachanlagen553’972489’083
Grundstücke4’500’0004’500’000
Gebäude und Installationen4’147’5104’081’819
Anlagen im Bau
Immobile Sachanlagen8’647’5108’581’819
Immaterielle Anlagen200’999216’360
Immaterielle Anlagen200’999216’360
Fondskapital per 01.01.1’944’1212’073’707
Spendeneingänge158’759198’305
Spendenverwendungen-57’336-327’892
Fondskapital per 31.12.2’045’5431’944’121

Die Spenden werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen des SEG seit diesem Jahr erfolgswirksam gebucht. Das heisst der Betrag der Spendeneinnahmen ist im Nettoerlös ersichtlich und die Finanzierung aus Spendengelder (Spendenverwendung) wird unter dem übrigen betrieblichen Aufwand abgebildet. Die Veränderung des Fondskapitals (Buchung der Differenz auf den Spendenfonds) wird ebenfalls vor dem endgültigen Jahresergebnis ausgewiesen.

3. Andere Angaben

Anzahl Mitarbeiter

Es werden weniger als 250 Mitarbeiter in Vollzeitpensen beschäftigt.

Verbindlichkeiten gegenüber Vorsorgeeinrichtungen

Kreditor Luzerner Pensionskasse563’957544’693

Belastung von Aktiven zur Sicherung eigener Verpflichtungen

Die Luzerner Kantonalbank hat Grundpfandrechte zur Sicherung der gewährten Darlehen.
Register-Schuldbriefe auf Grundstück Nr. 1405 ab 31.12.201515 Mio.15 Mio.
Buchwert Grundstück und Immobilien 8’647’5108’581’819

Eventualverpflichtungen (gem. Tabelle, auf 25 J. abschreiben) 

Bau- und Einrichtungsbeiträge BSV (Immob./Mob./Fahrz.)161’681175’155
Bau- und Einrichtungsbeiträge BSV (Sanierung)1’309’8141’414’000
4. Übrige Angaben

Leistungsvereinbarung

Jahresergebnis Bereich A (Wohnen Kinder & Jugendliche)90’762-19’289
Jahresergebnis Bereich B-58’38277’649
Total DISG32’38058’359

Ergebnisverwendung

Das Periodenergebnis wird gemäss §47 der Verordnung zum Gesetz über soziale Einrichtungen in folgende Rücklagenkonti zugewiesen:
Periodenergebnis347’678420’466
Zuweisung DISG32’38058’359
Zuweisung DVS12’612333’536
Zuweisung BFL028’570
Verbuchung auf Freie Reserven302’6860

Bericht der Revisionsstelle

Bericht der Revisionsstelle zur eingeschränkten Revision

an den Stiftungsrat der

Die Rodtegg Stiftung für Menschen mit körperlicher Behinderung, Luzern

Als Revisionsstelle haben wir die Jahresrechnung (Bilanz, Erfolgsrechnung, Anhang und Nachweis
Eigenkapital und zweckgebundene Rücklagen) der «Die Rodtegg Stiftung für Menschen mit körperlicher
Behinderung» für das am 31. Dezember 2021 abgeschlossene Geschäftsjahr geprüft.
Für die Jahresrechnung ist der Stiftungsrat verantwortlich, während unsere Aufgabe darin besteht,
die Jahresrechnung zu prüfen. Wir bestätigen, dass wir die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich
Zulassung und Unabhängigkeit erfüllen.
Unsere Revision erfolgte nach dem Schweizer Standard zur Eingeschränkten Revision. Danach ist diese
Revision so zu planen und durchzuführen, dass wesentliche Fehlaussagen in der Jahresrechnung
erkannt werden. Eine eingeschränkte Revision umfasst hauptsächlich Befragungen und analytische
Prüfungshandlungen sowie den Umständen angemessene Detailprüfungen der bei der geprüften
Einheit vorhandenen Unterlagen. Dagegen sind Prüfungen der betrieblichen Abläufe und des internen
Kontrollsystems sowie Befragungen und weitere Prüfungshandlungen zur Aufdeckung deliktischer
Handlungen oder anderer Gesetzesverstösse nicht Bestandteil dieser Revision.
Bei unserer Revision sind wir nicht auf Sachverhalte gestossen, aus denen wir schliessen müssten, dass
die Jahresrechnung nicht Gesetz und Stiftungsstatut entspricht.

Luzern, 11. April 2022

BDO AG

Sign.

Alice Rieder
Zugelassene Revisionsexpertin

Sign.

ppa. Christoph Bättig
Leitender Revisor
Zugelassener Revisionsexperte